SAUNA MARIENBERG
SAUNA MARIENBERG  

 

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

meine Sauna steht euch am

 

Sonntag, Montag und Dienstag

 

von 16.00 - 22.00 Uhr zur Verfügung.

 

Ich freue mich auf euch!

Euer Muli

Schon gewusst?

Atemnot ade! So befreit die Sauna in nur 10 Minuten die Atemwege!

Warum ist der regelmäßige Gang in die Sauna so gesund? Besonders in der kalten Jahreszeit wirkt sich regelmäßiges Schwitzen positiv auf unsere Gesundheit aus. Der Wechsel zwischen heißer Luft und kalten Duschen stärkt nachweislich unser Immunsystem. Denn dieser starke Reiz ist ein effektives Training für unser Herz-Kreislauf-System, bringt den Stoffwechsel auf Touren und regt sogar die inneren Organe an.

Aber wussten Sie auch, dass der regelmäßige Besuch von Sauna oder Dampfbad auch Ihre Lunge stärkt? Das wird vermutlich ganz besonders die Menschen erfreuen, die sich mit einer chronischen Erkrankung der Atemwege quälen müssen.

Warum profitiert die Lunge davon?

Unsere Lunge ist ein sehr komplexes Organ, das stark auf äußere Reize reagiert. Es gibt leider sehr viele Menschen, denen die Atmung aufgrund diverser Erkrankungen schwerfällt. Nicht selten steckt eine chronische Immunreaktion des Körpers dahinter, die mit quälendem Husten, Atemnot oder einem Engegefühl im Brustkorb einhergeht. Häufig liegt die Ursache dieser Symptome in einer ständigen Verkrampfung der Bronchien. Der Gang in die Sauna kann dabei helfen, die Muskeln zu entspannen und somit einer akuten Luftnot vorzubeugen.

Daneben kommt es zu einer vermehrten Ausschüttung des Hormons Kortisol. Dabei handelt es sich um ein Stresshormon, das im Körper diverse Stoffwechselvorgänge aktiviert und das Immunsystem herunterfährt. Die Schulmedizin macht sich diese Eigenschaften schon lange zunutze, um bestimmte Reaktionen des Organismus zu dämpfen und Entzündungen zu lindern.

Was sollten Menschen mit chronischen Krankheiten in der Sauna beachten?

Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden, lohnt sich im Vorfeld der Gang zum Arzt. Denn auch wenn die Sauna ein sehr gutes Training für unsere Lungen ist, kann sie auch zur Gefahr werden. Das ist meistens dann der Fall, wenn bestimmte Aufgüsse nicht vertragen werden. Im schlimmsten Fall ist eine allergische Reaktion mit akuter Atemnot die Folge.

Es wird daher dringend angeraten, den Inhalator oder wichtige Medikamente immer bei sich zu tragen. Dabei muss besonders in dem feuchten Klima darauf geachtet werden, die mitunter empfindlichen Substanzen gut zu schützen.

Auch Menschen mit einem akuten Schub oder einer Erkältung müssen die feuchte Hitze meiden. Im schlimmsten Fall kann der anschließende Kälteschock die Bronchien derart verengen, dass es zu einem akuten Anfall kommt.

Wem kann die Sauna bei chronischen Lungenkrankheiten helfen?

Es gibt ganz sicher mehr als nur einen Grund, regelmäßig in die Sauna zu gehen. Einer davon ist aber der, dass wir unsere Lungen effektiv stärken können. Diese Art von Training bringt nicht nur unseren Stoffwechsel auf Trab, sondern lindert sogar entzündliche Immunreaktionen im Körper. Das ist besonders für die Menschen interessant, die unter einer chronischen Lungenkrankheit leiden.

Der permanente Wechsel zwischen heißer und kalter Luft erleichtert die Atmung nämlich ungemein. Die Schleimhäute der Bronchien werden besser durchblutet und können dadurch den Schleim besser abtransportieren. Besonders unterstützend können dabei auch Aufgüsse mit speziellen ätherischen Ölen sein. Aber es ist Vorsicht geboten! Denn nicht jeder Mensch verträgt diese Aufgüsse. In seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen kommen, die besonders für chronisch Kranke mitunter sehr ernste Folgen haben.

Fazit

Man weiß längst, dass regelmäßiges Saunieren das Wohlbefinden steigert. Es trägt zur Entspannung bei und fördert die Ausschüttung bestimmter Glückshormone. Wie oft müssen Sie Ihr Handtuch ausbreiten, um Ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun? Eines steht fest: Saunieren ist sehr nachhaltig! Das heißt, ein Besuch in der Woche ist eigentlich völlig ausreichend. Wenn Sie jedoch häufiger den Drang nach Entspannung verspüren, sollte die Anzahl der einzelnen Gänge verringert werden.

 

Quelle: https://saunazeit.com/sauna-ist-training-fuer-die-lunge/                                                                                          21.05.2024

 

Herzlich willkommen in der

SAUNA MARIENBERG (bei Schechen)

Lassen Sie den Alltag hinter sich und genießen Sie in ruhiger und entspannter Atmosphäre unsere schöne Saunalandschaft.

Hier kümmert sich der Chef seit 1987 persönlich um Ihr Wohlergehen.             

Erleben Sie -  fern ab von lauten Spaßbädern und Großraumsaunen -  Erholung pur und relaxen Sie anschließend in unserem gepflegten Saunagarten mit freiem Blick auf unsere Alpen.

Ich freu mich auf Ihren Besuch und wünsche Ihnen einen  angenehmen Aufenthalt.

Ihr   

Robert Mühlbauer  (Muli)  

 

                                                                      sauna-marienberg bei Schechen 

                                                     

 

 

Eine Bitte habe ich noch:

Besucher mit „akuten Erkrankungen der Atemwege“ sollten aus gesundheitlichen Gründen, und mit Rücksicht auf die anderen Saunagäste, bei starkem Husten und Schnupfen grundsätzlich öffentliche Saunabäder nicht aufsuchen. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, sich während des 8 bis 15 minütigen Aufenthalts in der Saunakabine anzustecken, es sei denn, einem Saunabadenden fehlt jegliche Hustendisziplin und die anderen Gäste werden immer wieder angehustet. 

Gehen sie bitte daher nicht in die Sauna, wenn sie sich krank fühlen oder Symptome wie Schnupfen, Husten oder Fieber haben.

                                                    

Druckversion | Sitemap
© Sauna Marienberg